SPD-Ortsverein Lübeck-Kücknitz

Schulsozialarbeit realistisch ausbauen

Pressemitteilungen

Die wichtige Arbeit der Schulsozialarbeit realistisch ausbauen
Der schulpolitische Sprecher der SPD Bürgerschaftsfraktion, Jörg Haltermann, und
der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Jörn Puhle, erklären zur Situation der
Schulsozialarbeit in Lübeck:
Die Schulsozialarbeit hat in der Hansestadt Lübeck in den letzten Jahren immer
mehr an Bedeutung gewonnen und wurde schrittweise ausgebaut. Die vielfältigen
Aufgaben der Schulsozialarbeit entlasten die Schulen in ihrer alltäglichen Arbeit,
kommen den Schülerinnen und Schülern im täglichen Miteinander zugute und sind
zu einer tragenden Säule in der Bildungslandschaft geworden.
Zurzeit gibt es an vielen Lübecker Schulen Schulsozialarbeiter*innen, Jedoch sind
noch nicht alle Lübecker Schulen (ausreichend) versorgt. Insbesondere bei den
Lübecker Grundschulen fehlen solche Experten, aber auch bei den
Gemeinschaftsschulen ohne Oberstufe sieht die Bürgerschaftsfraktion weiteren
Bedarf. Daher begrüßt die SPD es ausdrücklich, dass weitere 2,5 Stellen für die
Grundschulen eingerichtet werden.
Der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Jörn Puhle, erklärt: „Die SPD hat in
der gemeinsamen Sitzung der Ausschüsse für Schule & Sport sowie Jugendhilfe
einen Antrag eingebracht, dass die Lübecker Verwaltung bis zum Sommer aufzeigen
möge, wie viel zusätzliche Stellen in der Schulsozialarbeit noch benötigt werden und
wie ein realistisches Stellenbesetzungsverfahren vor dem Hintergrund des bereits
herrschenden Fachkräftemangels aussieht. Es ist unser erklärtes Ziel die wichtige
Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Schule weiter auszubauen und wir wollen im
kommenden Haushalt den Ausbau der Schulsozialarbeit weiter realistisch
ausbauen.“
Das Ziel der SPD Bürgerschaftsfraktion ist eine auskömmliche Versorgung aller
Lübecker Schulen mit Schulsozialarbeit.
„Die Schulsozialarbeit hat sich als wichtige Säule für eine gut funktionierende Schule
in Lübeck etabliert. Die Schule kann sich so mehr auf ihren Bildungsauftrag
konzentrieren. Dies an allen Schulstandorten in Lübeck zu gewährleisten, muss eine
hohe Priorität in der Lübecker Politik haben,“ so der schulpolitische Sprecher, Jörg
Haltermann, abschließend.

 
 

Die SPD Kücknitz-Travemünde ist jetzt auch bei Facebook vertreten!

 

letzte Aktualisierung

9. März 2019

 

Vorsitzende

1. Vors. - Jörn Puhle
Stellv. Vors. - Ulrike Siebdrat

 

Zähler

Besucher:307495
Heute:9
Online:1
 

WebsoziInfo - News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

Ein Service von websozis.info